Devisenmarkt aktuell

Devisenmarkt aktuell

Eiszeit für die US-Konjunktur ?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Stehen wir vor einer großen Deflation? Die Wirtschaft in der Eurozone bricht ein, die Ölpreise fallen, und die Verbraucherpreise stiegen zuletzt gegenüber dem Vorjahr kaum an. Währenddessen ist sich die EU und Großbritannien uneinig bezüglich des Handelsabkommens. Die Wirtschaft in Ungarn und Polen ist bisher verhältnismäßig gut durch die Krise gekommen. Kommt dort noch der große Knall? Gibt es in Neuseeland bald negative Zinsen? Können sich die USA aktuell überhaupt eine weitere Eskalation im Handelsstreit mit China leisten? Welchen Einfluss könnte eine Eskalation auf den Wahlkampf haben? Wie entwickelt sich die Wirtschaft in Russland?

Diese und weitere Themen diskutieren Sebastian Neckel und Dr. Ulrich Stephan in der 23ten Folge unseres Podcasts „Devisenmarkt aktuell“.

Coronavirus: Hier finden Sie wichtige Informationen für Unternehmer:
https://www.deutsche-bank.de/gk/lp/service-seite-corona.html

Mehr Staat, weniger Markt?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die EZB belässt den Leitzins unverändert und hat für die weitere Unterstützung der längerfristigen Refinanzierungsmöglichkeiten die Bedingungen gelockert. In Indien sorgten schwache Konjunkturdaten dafür, dass der Aktienmarkt starke Kursrückgänge verkraften musste. Die wirtschaftlichen Zahlen in China hingegen weisen wieder positive Vorzeichen auf. Gold gilt seit jeher als sicherer Hafen, doch welche weiteren Faktoren haben den Goldpreis beflügelt? Nach dem massiven Einbruch am Ölmarkt zeichnete sich in den letzten Tagen eine leichte Erholung ab. Liegt das wirklich daran, dass die Fördermengen reduziert wurden?

Coronavirus: Hier finden Sie wichtige Informationen für Unternehmer:
https://www.deutsche-bank.de/gk/lp/service-seite-corona.html

Angebots- und Nachfrageschock!

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der Kapitalmarkt reagiert mittlerweile entspannter auf negative Wirtschaftsdaten. In den USA bleiben die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung auf einem sehr hohen Niveau. Die FED flutet die Märkte gleichzeitig mit Dollar-Liquidität. Kann sich die amerikanische Wirtschaft nach dem Ende der Pandemie mit einem so starken US-Dollar überhaupt erholen? Sind die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus für China doch nicht so negativ, wie ursprünglich vermutet? Der Ölpreis ist trotz einer vereinbarten Produktionskürzung so günstig wie seit 21 Jahren nicht mehr. Wieso steigt er nicht an? Ist das von der deutschen Regierung geschnürte Maßnahmenpaket ausreichend? Diese und weitere Themen diskutieren Sebastian Neckel und Dr. Ulrich Stephan in der aktuellen Folge unseres Podcasts „Devisenmarkt aktuell“.

Coronavirus: Hier finden Sie wichtige Informationen für Unternehmer:
https://www.deutsche-bank.de/gk/lp/service-seite-corona.html

Die Welt nach dem Coronavirus

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Entspannungszeichen aus China. Die Produktion wächst wieder, aber wer soll die Produkte kaufen? Der US-Arbeitsmarkt macht dicht, die Anzahl der Arbeitslosen wächst in einem nie dagewesenen Tempo. Kann der Trend gestoppt werden? Wie könnte die Welt in einer Zeit nach der Pandemie aussehen, welche Einschränkungen erwarten uns sowohl privat als auch geschäftlich? Diese und weitere Themen diskutieren Sebastian Neckel und Dr. Ulrich Stephan in der zwanzigsten Folge unseres Podcast „Devisenmarkt aktuell“.

Coronavirus: Hier finden Sie wichtige Informationen für Unternehmer:
https://www.deutsche-bank.de/gk/lp/service-seite-corona.html

Die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Das öffentliche Leben in China kehrt langsam zur Normalität zurück, während in anderen Teilen der Welt das Leben weiterhin still steht. Weltweit versuchen Regierungen und Zentralbanken, die wirtschaftlichen Folgen des Shutdowns abzumildern. Wie kann dies gelingen? Platzt jetzt auch noch der Immobilienmarkt in Deutschland? Wie steht es um die aktuellen Verhandlungen zwischen der Europäischen Union und Großbritannien? Über diese Themen diskutiert Sebastian Neckel mit Dr. Ulrich Stephan in der neuen Folge von „Devisenmarkt aktuell“.

Coronavirus: Eine globale Krise

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der Wechselkurs EUR/USD ist auf Achterbahn. Notenbanken kaufen Anleihen, Regierungen planen die Unterstützung der Bürger. Aber sind dies wirklich die richtigen Mittel? Europa befindet sich im Krisenmodus, die EZB ist bereit zu handeln – laut Christine Lagarde „so viel wie nötig und so lange wie nötig“. Kann der wirtschaftliche Abschwung so zumindest abgemildert werden? Diese und weitere Themen besprechen Sebastian Neckel und Dr. Ulrich Stephan in der aktuellen Folge von „Devisenmarkt aktuell“.

Coronavirus beherrscht die Märkte

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Zahl der Coronavirus-Infizierten steigt weltweit. Reagieren die großen Notenbanken richtig, indem sie die Leitzinsen senken oder neue Anleihekaufprogramme auflegen? Wie könnte eine Zeit nach der Coronavirus-Pandemie aussehen? Rückt der Handelsstreit erstmal in den Hintergrund? Was passiert am Öl-Markt? Diese und weitere Themen besprechen Sebastian Neckel und Dr. Ulrich Stephan in der aktuellen Folge von „Devisenmarkt aktuell“.

Schlittert die Weltwirtschaft in eine globale Rezession?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Coronavirus, schwächelnde globale PMIs und andauernde Handelsstreitigkeiten. Ist dies zu viel für die Weltwirtschaft, befinden wir uns bereits in einer Rezession? Was muss passieren, damit die Vorzeichen wieder auf Wachstum stehen? Wird der Euro mittlerweile als „sicherer Hafen“ angesehen, oder wieso steigt er gerade jetzt gegen den USD wieder an? Schwache Lira trotz positiven Wachstums von 6 Prozent im letzten Quartal 2019 – woher kommt diese scheinbar paradoxe Entwicklung in der Türkei? Großbritannien will hart bleiben, die EU Vertreter ebenfalls. Was spricht gegen eine kanadische Lösung bei den zukünftigen Beziehungen zwischen der EU und Großbritannien? Es ist wieder spannend, was Sebastian Neckel und Ulrich Stephan in der aktuellen Folge von „Devisenmarkt aktuell“ zu besprechen haben.

Coronavirus – Ansteckungsgefahr für die Devisenmärkte?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Devisenmärkte im Bann des Coronavirus – die Infizierungsrate ist schlagartig gestiegen. Welche Gefahren drohen der Wirtschaft? Sowohl der USD als auch der CHF sowie der CNH konnten deutlich gegenüber dem Euro zulegen. Was steckt dahinter? Welche Szenarien sind für die weitere Beziehung zwischen der EU und UK denkbar? Der Brasilianische Real ist die bislang schwächste Währung in diesem Jahr. Hat die brasilianische Zentralbank Gegenmaßnahmen eingeleitet? Diese und weitere Fragen diskutieren Nina Leber und Ulrich Stephan in der aktuellen Folge von „Devisenmarkt aktuell“.

China im "Jahr der Ratte"

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

China begrüßt das "Jahr der Ratte". Dieses Tier zeichnet sich durch Cleverness, Klugheit und Raffinesse aus. Gute Eigenschaften, um den Coronavirus zu bekämpfen und den Schaden für die Menschen sowie die globalen Märkte zu reduzieren? Großbritannien ist aus der Europäischen Union ausgetreten, bis Jahresende gilt es, neue Regeln für eine Zusammenarbeit zu finden. Die USA befinden sich im Vorwahlkampf, die Fed hält sich aktuell noch zurück. Die Eurozone blickt auf ein schwaches BIP-Wachstum im letzten Quartal 2019 zurück – Wachstum oder Rezession? Diese und weitere Fragen diskutieren Sebastian Neckel und Ulrich Stephan in der aktuellen Folge unseres Podcasts „Devisenmarkt aktuell“.

Über diesen Podcast

Was sind die aktuell bestimmenden Themen auf den Devisenmärkten? Dazu stellt sich Dr. Ulrich Stephan alle zwei Wochen den Fragen des Spezialisten für Zins- und Währungsmanagement Sebastian Neckel. Welche Notenbanken sind aktiv, welche sind eher zurückhaltend? Politische Ruhe oder Unruhe? Gehen die Zinsen rauf oder runter? Muss ich als Unternehmer handeln? Intensiv, pragmatisch und auf den Punkt. Wer tagesaktuell in die Märkte sehen möchte, dem sei der tägliche Newsletter „Märkte am Morgen“ empfohlen.

von und mit Deutsche Bank

Abonnieren

Follow us